Liebe Eltern,  

 

Poorna Chandra Danamaraju ist ein indischer Poet und Autor. Vor kurzem ist sein erstes Werk „Earthly Realm“ in englischer Sprache erschienen. Nebenbei schreibt er auch kurze Kindergeschichten. „Gappu, der kleine Elefant“ ist seine neueste Geschichte, welche er uns geschenkt hat, damit wir sie unseren Eltern, Kindern und anderen Interessenten zur Verfügung stellen können. 

 

Es handelt sich um Geschichte über Freundschaft, Hilfsbereitschaft und das Leben miteinander. 

 

Wir wünschen ein angenehmes Lesen!  


Gappu, der kleine Elefant

 

Von Poorna Chandra Danamaraju


 

Vor langer Zeit lebte ein kleiner Elefant namens Gappu in einem Dschungel Aranya in Indien. Er war glücklich, und befreundet mit vielen Tieren wie Ameisen, Affen, Vögel, Kaninchen. Gappu hatte viele Zeit im Spiele verbracht, aber er hatte Angst vor den größeren Tieren im Dschungel. Er und seine Freunde spielten fröhlich miteinander. Die Affen sprangen von Baum zu Baum und unterhielten jeden mit ihren Witzen. Die Vögel sangen Lieder und jubelten allen Freunden zu. Manchmal bekam die Ameisenkolonie Blätter von Gappu. In dem Dschungel lebte der kleiner Löwe Shambu, dieser wollte nicht mit Gappu und seine Freunde spielen.

 

Eines Tages aß Gappu in der Nähe des Wasserfalls Bananenblätter. Plötzlich kam Shambu mit seinen Löwenfreunde und sagte: „Verschwinde! Das ist unser Platz!“

 

Gappu war sehr traurig am Weg zurück nach Hause. Er erzählte diese Geschichte seinen Freunden und diese verstanden seine Trauer.

 

Also beschlossen sie, ihr gemeinsames Leben zu genießen.

 

Am nächsten Tag die Freunde beschlossen am einen anderen Platz zu spielen.

 

Gappu ging zusammen mit seinen Freunden im Dschungel. Die Vögel fingen wieder an zu singen. Die Fische aus dem Teich sprangen aus dem Wasser. Langsam schloss sich ihnen auch ein Bär an. Die Ameisen machten eine Girlande, damit die Vögel durch sie fliegen konnten. Dies war eine Party im Dschungel. Plötzlich hörten sie Schreie.

 

Gappu und seine Freunde gingen in die Richtung. Dort endeckten sie den Löwe Shambu in einem tiefen Loch.

 

„Kein Angst wir werden dir helfen“, sagte Gappu.

 

Die Freunde hatten einen Plan. Die Affen brachten einen langeren Ast, welchen Gappu mit seinem Rüssel in das Loch hielt und Shambu schaffte es herauszuklettern.

 

„Danke“, sagte der Löwe bevor er im Dschungel verschwand.

 

Am nächsten Tag spielten Gappu und seine Freunde wieder bei dem Wasserfall. Als plötzlich Shambu und seine Löwenfreunde kamen.

 

„Entschuldigung Gappu. Der Dschungel gehört uns alle und ich hoffe, dass wir Freunde sein können“, sagte Sambu.

 

„Natürlich!“, lachte Gappu. Die Tiere feierten noch viele Stunden miteinander.